logo

News

Hier können Sie den aktuellen Pfarrbrief sowie den, der vergangenen Woche downloaden.

 

Aktueller Pfarrbrief

 

Pfarrbrief letzter Woche

Kirchenzählung am 11./12.03.17

Dabei wurden 549 Kirchenbesucher gezählt. Das sind 9,74 % aller unserer Pfarrangehörigen.

Den Damen Herren und Jugendlichen, die die Zählung vorgenommen haben, danken wir herz-
lich.

Folgende Hinweise entnehmen Sie bitte dem aktuellen Pfarrbrief

- Besuch Polizeiinspektion am 03.08.17 - Ferien mit Pfiff 2017 - Kolpingsfamilie Plattling

- Nepomukfest am 05./06.08.17 - Nepomukverein Plattling

- Teilnahme KDFB St. Magdalena am Festgottesdienst Nepomukfest 06.08.17

- Blumen und Kräutersammeln und binden am 13./14.08.17 - KDFB St. Magdalena

- Miniausflug vom 30.08. - 01.09.17 nach Salzburg

- Ausflug zur Gartenschau nach Kremsmünster am 09.09.17 - KDFB St. Magdalena

- Voranzeige: 8-tägige Zypernreise vom 21.-28.05.18

- Öffnungszeiten Pfarrbüro in den Ferien

- Kirchenrechnung 2016

- Anmedung für die Romwallfahrt der MInistranten 2018

 

Samstag/Sonntag: 11./12.03.17

Wir bitten folgende Damen, Herren und Jugendliche um Vornahme der Zählung:

 

Samstag: 17.00 Uhr:  Margaretha Neppl und Erika Penn

Sonntag: 08.30 Uhr: Claudia Artinger und Ute Geisberger

Sonntag: 10.30 Uhr: Kerstin Hankofer und Sabine Duschl

 

Sollten aufgeführte Person zu diesem Dienst verhindert sein, bitten wir um einen Ersatz
selber zu suchen oder um Rückmeldung im Pfarrbüro.
Danke für die Bereitschaft im Voraus.


Unsere Kirchenheizung - ein leidiges Thema
Stellungnahme Stadtpfarrer Josef K. Geismar

Im letzten Jahr haben wir für das Erdgas in unserer Kirche ca. 7.000,--Euro bezahlt.

Seit der letzten Innenrenovierung 2007 wird unsere Kirche in den Wintermonaten kontinuierlich auf 9°Celsius geheizt, sind diese erreicht, schaltet die Heizung automatisch ab.
Diese Maßnahme wurde von der damaligen Kirchenverwaltung unter Stadtpfarrer BGR Johann Ochsenbauer und Kirchenpfleger Theo Krümpel in Absprache mit dem Bischöflichem Baureferat und den Denkmalbehörden so beschlossen.

Die Renovierungskosten beliefen sich damals auf ca. 280.000,--Euro.
Wir hätten diese Summe niemals aus eigener Kraft stemmen können.  Die Zuschüsse, die wir erhielten, waren an die oben beschriebene Neuregelung unserer Kirchenheizung gebunden.

Ich für meine Person habe diese Regelung bei meinem Dienstantritt  im September 2007 so bereits vorgefunden und durfte dann im ersten Winter diese neue Heizregelung verantworten.

Da meine Mitarbeiter immer wieder massiv, teilweise unter der Gürtellinie, wegen dieser Heizregelung angegriffen wurden, sah ich mich zu dieser Klarstellung veranlasst.


Ich hoffe die 120 kleinen Fußteppiche tragen etwas zur Verbesserung dieser Situation bei.
Ihr Josef K. Geismar, Stadtpfarrer

Anmeldung



Free visitor tracking, live stats, counter, conversions for Joomla, Wordpress, Drupal, Magento and Prestashop


Powered by Joomla!. Design by: download joomla skins  Valid XHTML and CSS.